slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Sie sind hier

Geschichte

Zeittafel

1978

  • Februar: Die Villa der Mühle Böllberg wird das neue Zuhause für 81 Kinder und Jugendliche der bis zu diesem Zeitpunkt selbstständigen Heime "Martha Brautzsch" und "Clara Zetkin". Es übernimmt den Namen "Clara Zetkin".
     

                   

1990

  • Mai: Demokratischer Neubeginn mit einer neuen Leitung.
  • 1. September: Das Heim wird vom Bereich Bildung in den Bereich Soziales überführt.

1992

  • Juni: Auf Initiative von Frau Hanewinckel, MdB, erholen sich 15 Kinder und zwei Erzieherinnen in Dänemark. Dies ist der Auftakt für eine sich dauerhaft gestaltende freundschaftliche Verbundenheit des Kinder- und Jugendheims zu der Gewerkschaftsorganisation Dansk Funktionaerforbund.

                   

1993

  • Frühjahr: Für die Villa Hildebrand besteht ein Rückübertragungsanspruch. Die Zukunft des Heimes muss neu definiert werden. Die Kapazität wird auf 32 Plätze reduziert.

1995

  • 18. Januar: Gründungsversammlung des Clara Zetkin e.V. und Wahl des Vorstandes.
  • 02. März: Die Satzung des Clara Zetkin e.V. wird unter der Nummer VR-1296 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Halle (Saale) eingetragen.
  • 01. Juli: Übertragung der Trägerschaft über das Kinder- und Jugendheim an den Clara Zetkin e.V.

1996

  • 23. Januar: Das Jugendamt übergibt dem Clara Zetkin e.V. die Bedarfsbestätigung. Der Verein ist anerkannter Freier Träger der Jugendhilfe der Stadt Halle.
  • 20. März: Eröffnung der Tagesgruppe.
  • 16. Dezember: Symbolischer Erster Spatenstich für das erste Haus des neuen Kinder- und Jugendheims.

                   

1997

  • 11. September: Einweihungsfeier für das erste Haus des neuen Heims.

1998

  • 12. Juni: Einweihungsfeier für das zweite Haus des neuen Heims im Böllberger Weg 177.

1999

  • 22.Dezember: Der Vorstand übergibt dem Heim einen Mercedes-Kleinbus zur Nutzung.

2002

  • September: Das Projekt "Schulmotivations-Aktivierungs-Kurs" (SMAK- Ambulant) wird gestartet.
  • Familienhilfen werden angeboten.

2003

  • April: Die neue Grundsatz-Rahmenvereinbahrung der Stadt Halle mit Freien Trägern der Jugendhilfe wird Handlungsgrundlage.

2004

  • Sommer: Erneuerung der Abwasser-Kanalisation und Pflasterung der Heimstraße.

2005

  • 01. Januar: Die Familiengruppe wird eingerichtet.
  • Juni: Ein zweiter Mercedes Kleinbus wird angeschafft.

2006

  • September: Erweiterung des Kurses SMAK- Ambulant durch das stationäre Hilfsangebot SMAK- Intensiv. Die Konzeption beinhaltet den Ansatz der Konfrontativen Pädagogik alsMethode.

2007

  • April: Auf der Mitgliederversammlung des Vereins erfolgt der Beschluss zum Bau der Kita am Gut Gimritz.

2008

  • 15. August: Feierliche Eröffnung der Kita Kinder(t)räume.

                   

  • August: Beginn der offiziellen Arbeit im Bereich der Sozialpädagogischen Familienhilfe nach § 31 SGB VIII/ KJHG.

2009

  • Mai: Als Ersatz für unseren Bus aus dem Jahre 1999 wird ein neuer Peugeot Kleinbus angeschafft.

2010

  • 01. Februar: Eröffnung des Intensiv Betreuten Wohnens "Six Pack" in der Anhalterstraße 11.
  • März - Mai: Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Geländetausch Clara Zetkin e.V. / Kita "Kleiner Rabe" (z. B. Umsetzung des Soccerplatzes, Spiellandschaft, Trampolin, Gartenhäuschen).

2011

  • Januar: Eröffnung der Kita Luisen(t)räume

                   

                   

  • Mai-August: Sanierung des `Hauses Sonnenkinder` und Gestaltung der dazugehörigen Gartenfläche. Umfassende Umbau- und Renovierungsarbeiten im Stammhaus am Böllberger Weg (z.B. Renovierung der SMAK-IG und Familiengruppe, Umbau der ehemaligen Tagesgruppe)
  • August: Das neu sanierte `Haus Ambulant` wird für die Nutzung der ambulanten Hilfsangebote des Clara Zetkin e.V. übergeben

                   

  • September: Der Bereich der Verselbständigung, das Mutter-Kind-Wohnen sowie Inobhutnahmeplätze werden als Hilfsangebote im Stammhaus eingerichtet.
  •  November: Erstellung einer Gesamtkonzeption für den Träger – Komplettaktualisierung sämtlicher Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen

2012

  •  Februar: Eröffnung einer stationären 5er WG im `Haus Ambulant`.
  •  Sommer: Weitere umfassende Sanierungsarbeiten im und am Stammhaus am Böllberger Weg (u.a. Renovierung der Gruppe Sommerland, der Gruppe Hans Christian Andersen, des Mu-Fu-Raumes, Streichung der Außenfassade, Dämmung und Isolierung des Stammhauses)
  • Gestaltung des Gartengeländes (Installierung eines Drehkarussells, einer Outdoor TT- Platte, komplette Umzäunung des Soccerplatzes)
  • Herbst: Erneuerung der Abwasser-Kanalisation am `Haus Ambulant´

2013

  • April-Mai: Weitergehende Trockenlegung, Dämmung und Isolierung des Stammhauses
  • Juni: Hochwasserkatastrophe in Halle: Die Kita Kinder(t)räume am Gut Gimritz kann den Wassermassen nicht standhalten. Das Saale Wasser dringt bis auf 1.30 m in die Räumlichkeiten der unteren Etage ein und verursacht einen `Totalschaden` im Haus und im gesamten Gartengelände. Die Betriebserlaubnis wird entzogen und die Kinder werden vorübergehend in unserer Kita Luisen(t)räume untergebracht.
  • Sommer – Dezember: Der Clara Zetkin e.V. erfährt eine unglaubliche und zu Herzen gehende Welle der Hilfsbereitschaft. Durch umfassende Sanierungs- und    Renovierungsarbeiten werden die Hochwasserschäden beseitigt und Maßnahmen zum Hochwasserschutz ergriffen und umgesetzt.
  • Herbst – Dezember: Intensive Kostenverhandlungen mit der Stadt Halle für alle Hilfsangebote im HzE-Bereich, vor dem Hintergrund einer neuen LQE Vereinbarung
  • Dezember: Traditionelles Weihnachtsmärchen, erstmals eingebettet in einen Miniatur-Weihnachtsmarkt mit einem Kinderkarussell als Höhepunkt für unsere Kleinsten

                   

 

2014

  • 08. Januar: Wiedereröffnung der vom Juni-Hochwasser 2013 stark beschädigten KitaKinder(t)räume am Gut Gimritz. Mehr als 40 Kinder können dank tatkräftiger Unterstützung und deutschlandweiter Spenden von Unternehmen und Privatpersonen wieder in ihren alten Kinder(t)räumen spielen, toben und diese neu entdecken.
  • 01. März: Offizielle Übergabe der wieder aufgebauten Kita Kinder(t)räume am Gut Gimritz – Danksagung des Vorstandes und der Kita-Kinder an alle fleißigen SpenderInnen in ganz Deutschland
  • Mai: Als Ersatz für unseren Peugeot Kleinbus wird ein neuer VW-Bus angeschafft.
  • Mai: Begründet in einer intensiven Beziehung nach Dänemark und somit unserer dänischen Tradition folgend – Umbenennung vom `Haus Ambulant` in `Haus Kopenhagen` am Standort Böllberger Weg
  • August: Eröffnung einer zweiten stationären 5er-Wohngruppe im Stammhaus am Böllberger Weg (`Villa Kunterbunt`).

 

2015

  • Januar: Umstrukturierung auf Vereinsebene - Offizieller Start der Kindertagesstätten Clara Zetkin gGmbH (Kita Kinder(t)räume & Kita Luisen(t)räume).
  • 08. Mai: 25. Jubiläumsfrühlingsfest zu Clara`s 20. Geburtstag – mit einem `Mächtig Gewaltigen Eröffnungsprogramm`, an dem über 60 Akteure der Einrichtung (Kinder, Jugendliche und MitarbeiterInnen) mitwirkten!

                

  • Im Mai: Jubiläumssommerfest der Kindertagesstätten Clara Zetkin gGmbH in der Luisenstraße sowie 2- tägige Fahrt in den Heidepark Soltau für alle Kinder und Jugendlichen des Erziehungshilfebereiches.
  • Juni-August: Unsere Musik-Combo `Rap and Beatzz` spielt mehrere erfolgreiche Auftritte in ganz Halle und eröffnet als `Headliner` des Familienprogramms das diesjährige Laternenfest!
  • Sommer: Umfassende Renovierungs- und Sanierungsarbeiten im Stammhaus (u.a. Familiengruppe). Beginn der Komplettsanierung der Badbereiche in den stationären Wohngruppen.
  • Neubau eines Kindercafes in der Kita Luisen(t)räume.
  • Herbst: Der Vorstand stimmt der Anschaffung zweier VW-UPs zu, die für die individuelle Nutzung der ambulanten, teilstationären und stationären Hilfsangebote zur Verfügung stehen.
  • Dezember: Traditionelles Weihnachtsmärchen, abermals eingebettet in einen Miniatur-Weihnachtsmarkt, mit einem Zuschauerrekord von über 500 Besuchern zu den Öffentlichkeitsauftritten!

 

2016

  • Frühjahr – Beginn der Um- und Neugestaltung der hinteren Gartenfläche am Böllberger Weg 177. Dank einer großzügigen privaten Spende konnte die Neugestaltung des Soccerplatzes in Angriff genommen werden. Parallel dazu wurden die Feuerstelle und der gesamte Sandkistenbereich neu gestaltet.
  • Juni: Neugestaltung der Spiel- und Wegeflächen in der Kita Luisen(t)räume.
  • Juli: Weitergehende Umstrukturierung auf Vereinsebene – Offizieller Start der Erziehungshilfen Clara Zetkin gGmbH.
  • Oktober: Grundsteinlegung des Neubaus am Böllberger Weg 178 – ein Wohnhaus mit Kleinstwohnungen für benachteiligte Jugendliche, junge Menschen und Familien.

 

2017

  • Frühjahr – Erfolgreicher Abschluss der LQE-Verhandlungen, nach 1 ½  jähriger intensiver Vorbereitung.
  • Weitergehende Renovierungs- und Sanierungsarbeiten im Stammhaus (WG H-C-A).
  • Sommer - Kinder und Jugendliche unserer Einrichtung nehmen erstmals beim Drachenbootrennen teil und holen als `Captain Jack und seine Crew` den 1.Platz!
  • Clara sucht den Superstar (CSDS) & der Clara Cup finden zum wiederholten Mal als absolute Ferienhighlights statt.
  • Das Projekt `Kutterrudern` geht an den Start!
  • Dezember – Ein Winter-Wichtelmarkt wird im Foyer in`s Leben gerufen.
  • Weihnachtsmärchen & Weihnachtsmarkt  begeistern abermals Hunderte von Besuchern!
  • Mitte Dezember – Fertigstellung der Bezugsfähigkeit des Neubaus am Böllberger Weg 178.